Vorwort

 

Im Zuge der Neuorientierung im Elementarbereich wurde es notwendig, dass unsere Kindertagesstätte einer Konzeption folgt. Damit sollen die Weichen für die nächsten Jahre gestellt werden.

Unsere Konzeption ist etwas lebendiges, sie soll mitwachsen, sich an veränderte Situationen anpassen, aber auch eine verlässliche Quelle darstellen, auf die das Team wie auch Eltern zurückgreifen können. Unsere Orientierungshilfe ist dabei der Bayerische Erziehungs- und Bildungsplan (BEP).

Die Arbeit des Kindergartenteams soll dadurch auch an Transparenz gewinnen. Eltern, Träger und Behörden können anhand dieser Konzeption nachprüfen, wie die Zielsetzung des BEP in unserer Einrichtung mit den Kindern erarbeitet und umgesetzt wird.

Dafür steht das gesamte Kindergartenteam.

 

Eine Konzeption:

  • enthält die gemeinsame pädagogische Zielsetzung und beschreibt den Weg dorthin
  • enthält verbindliche Richtlinien für die Gestaltung des Kindergartenalltags/verbindliche Rahmen für die Arbeit der Kollegen
  • ermöglicht das Aufeinander-Aufbauen der pädagogischen Arbeit in den unterschiedlichsten Altersstufen
  • schafft die notwendige Grundlage zur Überprüfung der geleisteten päd. Arbeit im Sinne der Zielsetzung (Effektivität/ Qualität der päd. Arbeit)
  • gibt den einzelnen Mitarbeitern Rückhalt und Sicherheit
  • erleichtert die Transparenz der Arbeit
  • erleichtert die Auswahl und Einarbeitung neuer Mitarbeiter